Gemeinsam nachhaltige Ernährungssysteme schaffen

Veranstalter: Ernährungsrat Köln, Hochschule Südwestfalen, Netzwerk der Ernährungsräte in Zusammenarbeit mit der Stadt Köln

Die Veranstaltung zeigt lokale und regionale Handlungsoptionen für eine Ernährungswende auf und richtet sich vornehmlich an Vertreter*innen aus der kommunalen Politik sowie Mitarbeiter*innen aus der kommunalen Verwaltung. Sie alle sind herzlich zu einem Austausch mit deutschen und europäischen Kolleg*innen, Wissenschaftler*innen und Vertreter*innen aus der Lebensmittelwirtschaft, Städtenetzwerken und Initiativen für nachhaltige Ernährungssysteme eingeladen. Die Veranstaltung findet auf Englisch und Deutsch statt.

 

Die Teilnahme erfolgt nach vorheriger Anmeldung ausschließlich online. Ein professionelles Team aus Digital-Spezialist*innen sowie erfahrenen Moderator*innen wird durch den Tag begleiten.

Programm

 

 

9:30 Ankommen & Technik

10:00 Eröffnung und Grußwort Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln

10:20 Kick- off Panels

 

Transformation des Ernährungssystems –

Rolle und Handlungsmöglichkeiten der Kommune

Dr. Irene Antoni-Komar

Dr. Uwe Schneidewind

Food as a cross cutting topic – relevance for joint action within the region and the municipal structures

Franziska Wolff

Henk Renting

Including all citizens – designing participatory processes in
food systems development

Dr. Jessica Duncan

Dr. Maarten Crivits

 

11:30 - 11:45 Kaffeepause

11:45 - 12:30 Breakouts: Q & A zu den Dialogen

12:45 – 13:30 Mittagspause

13:30 – 14:20 Workshop Session 1

 

Experience of municipal food policy and FPCs in Ede and Rotterdam (NL)

Hilda Weges
Jan Willem van der Schans

Das Projekt „Regionalproduktspezifisches Landmanagement in Stadt-Land-Partnerschaften am Beispiel der Metropolregion Nürnberg – ReProLa“ Dr. Werner Ebert

Active citizenship in the food sector and institutional design
(FPC, CSA, PGS)

Dr. Jessica Duncan

Stephen Leitheiser

Aufbau einer regionalen Lebensmittelversorgung, Beispiele aus Zürich und Freiburg (1/2): Schaffen von Handlungsgrundlagen - Vorgehen und Erkenntnisse aus dem Projekt „Was isst Zürich?“

Fabienne Vukotic 

Jan Landert

Niklas Bleser

Esther Wiese

The Glasgow Food and Climate Declaration and translating it into practice

 

Globalized food systems cause globalized problems – the potential of international collaboration

Sophie Quist

Ruth Westcott

 

Dr. Ana Moragues-Faus

 

14:20 – 14:30 Pause

14:30 – 15:20 Workshop Session 2

 

Der Nexus Ernährung-Klima-Umwelt und seine Bearbeitung in regionalen Partnerschaften Dr. Alexander Müller

Urban food strategies & social justice: A sneak preview of the RE-ADJUSTool

Sara Smaal

Aufbau einer regionalen Lebensmittelversorgung, Beispiele aus Zürich und Freiburg (2/2): Regionale Wertschöpfungskreisläufe in die Praxis umsetzen. Das Netzwerk der LebensMittelPunkte in Freiburg

Fabienne Vukotic 

Jan Landert

Niklas Bleser

Esther Wiese

Aus CSA (community supported agriculture) wird CSX (community supported everything) Marius Rommel
Beitrag von digitalen Tools beim Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten: Beispiel B2B-Plattform nearbuy

Susanne Geßner

   

15:20 - 16:00 Schlussplenum

 

organisiert von:

in Kooperation mit:

gefördert durch:


Anmeldung

Hier geht's zum Anmeldeformular:

https://pretix.eu/fhswf/wissenschaftsdialog/


Hintergrund

 

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft orientieren sich verstärkt in Richtung Nachhaltigkeit. In diesem Kontext sieht nicht nur der WBGU vor allem Städte als Schlüsselakteure, sondern sehen sich kommunale Politik und Verwaltung, in Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft, immer mehr in der maßgeblichen Rolle bei der Umsetzung der Agenda 2030.

 

 

In diesem Zusammenhang verfügen Kommunen für fast alle großen Handlungsfelder (z.B. Wohnen, Verkehr) bereits über handlungsfähige Strukturen. Allein das Handlungsfeld Ernährung ist bisher in Deutschland auf kommunaler Ebene durch demokratische Institutionen nicht ausreichend repräsentiert. Es erscheint sinnvoll, für eine der großen Zukunftsaufgaben wie der Transformation des (kommunalen) Ernährungssystems alle verfügbaren Hebel in Bewegung zu setzen.

 

 

An dieser Stelle setzt die Veranstaltung „Wissenschaftsdialog nachhaltige kommunale Ernährungspolitik“ an. Im gemeinsamen Gespräch werden kommunale Politik und Verwaltung in den Kontakt kommen mit Erkenntnissen aus der Wissenschaft und mit Beispielen und Erfahrungen aus der Praxis in anderen Städten und Ländern. Wissenschaftler*innen werden die bestehenden Beispiele einordnen und kommentieren. Die Beispielgebenden stehen für Fragen zur Verfügung und es gibt Raum für gemeinsame Überlegungen, wie eine Umsetzung hier bei uns vor Ort gelingen kann.

 

Facebook-Seite

Verein

Stadt.Land.Markt. e.V.

Eingetragen beim Amtsgericht Bonn
Vorstand:
Zoe Heuschkel, Anna Wißmann, Maike Wilhelms
Vereinssitz:

Adolfstraße 39, 53111 Bonn

 

Stadt-Land.Markt

jeden Donnerstag

Am Frankenbad

53111 Bonn

15.30 bis 19 Uhr

E-Mail